Winterwandern an der Moststraße, © weinfranz.at
Winter an der Moststrasse, © weinfranz.at

Der Kultur auf der Spur

Vom Stift zum Schloss: Kultur-Sightseeing an der Moststraße.

Nicht nur an Birnbäumen ist die Moststraße reich, sondern auch an historisch wertvollen Kulturgütern.

Wussten Sie, dass das Land an der Moststraße das historische Kernland Österreichs ist? Und dass der Vierkanter Gottes in Seitenstetten zu den prachtvollsten Barockstiften Österreichs zählt? Die besondere Lage im fruchtbaren Hügelland zwischen Donau und Alpenvorland sowie das durch die Landwirtschaft hereinströmende Geld hinterließen an der Moststraße ein wertvolles Kulturerbe, das heute zu interessanten Entdeckungsreisen einlädt. Vom Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen/Ybbs über Stift Seitenstetten bis zu den vielen Schlössern – schnuppern Sie an der Moststraße Hochkultur!

Stift Seitenstetten mit historischem Hofgarten

Im ‚Vierkanter Gottes‘ sind u.a. zu sehen: romanische Ritterkapelle, barockisierte Stiftskirche, Abteistiege (Deckenfresko von B. Altomonte), kunstvolle Bibliothek, barocker Marmorsaal (Fresken von P. Troger), Kunst- und Naturaliensammlung, Mineralienkabinett. Stiftsgalerie. Schön für beschauliche Spaziergänge ist der nach barocken Originalplänen gestaltete Hofgarten mit großem Rosengarten. Außerdem gibt es einen Klosterladen. „Urlaub im Kloster“ ist möglich. Führungen: täglich 10 und 15 Uhr vom Ostermontag bis 31. Oktober. Gruppenführungen mit Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten. Urlaub im Kloster: ganzjährig nach Vereinbarung; Hofgarten geöffnet von Anfang April - Ende Oktober. T 07477/423 00
www.stift-seitenstetten.at

Schloss St. Peter in der Au

Renoviertes Renaissance-Wasserschloss aus dem 12. Jhdt. mit einem Innenhof, der mit einem Schirm überdacht werden kann. Arkadengänge im Innenhof von 1621 und Laubengänge im Obergeschoss, durch einen überdachten Bogengang mit der Pfarr(wehr)kirche St. Peter in der Au verbunden. Park mit Teichen und Spielplatz. Schönes Schlossrestaurant mit Gewölbe. Festsaal und historische Prunkräume des 16. Jhdts. 20 m hoher quadratischer Bergfried, laufend zeitgenössische Kunstausstellungen, Veranstaltungszentrum. T 07477/421 11 24
www.schloss-stpeter.at

Schloss Ulmerfeld bei Amstetten

Ein Juwel mittelalterlicher Baukunst, Schlosskapelle, Säulenhalle, Schlosshof, Ausstellungsräume.
Besichtigung von Ostern bis Allerheiligen
T 07475/540 37
www.amstetten.at

Schloss Seisenegg in Viehdorf/Seisenegg

Veranstaltungszentrum und Standesamt im Renaissanceschloss mit Festsaal, Bergfried, gotischer Kapelle aus dem 14. Jhdt und Rittersaal. Besichtigung und Führungen mit Voranmeldung T 0664/424 49 44
www.seisenegg.at

Mostviertelmuseum Mostmusik und NÖ Freilichtmuseum in Haag

Im Freilichtmuseum im frei zugänglichen ‚Weiß-Park‘ im Stadtzentrum sind rund 20 historische Häuser ganzjährig zu bestaunen. Auch ein sehenswerter Kräutergarten befindet sich hier. Eine umfangreiche Sammlung von landwirtschaftlichen Geräten aus dem 19. Jhdt. im Mostviertel zeigt das Mostviertelmuseum. Einzigartige historische Filme präsentieren die österreichische Feld- und Ackerwirtschaft. Jeder Ausstellungsschwerpunkt wird musikalisch von der passenden Musik, der sogenannten 'mostMUSIK', begleitet. Ein Prunkstück der Ausstellung ist das Buch 'Georgica Curiosa oder Adeliges Land- und Feldleben' aus dem 17. Jhdt. Besichtigung (Führung) mit Voranmeldung bei Stadtgemeinde Haag. T 07434/424 23 16, 3350 Haag
www.stadthaag.at

Schloss Salaberg – Barockes Badehaus in Haag

1,5 km außerhalb des Zentrums von Stadt Haag, neben dem Tierpark. Ein im 16. Jhdt. umgebautes Renaissanceschloss mit sehenswertem venezianischem Festsaal und barocker Schlosskapelle. Die Badeanlage von Schloss Salaberg ist eine besondere Rarität. Geöffnet: An Wochenenden und Feiertagen von Ostern bis Ende September. Führungen im Badehaus auf Voranmeldung. T 07434/444 53
www.stadthaag.at

Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen/Ybbs

Die Ostarrichi-Gemeinde Neuhofen/Ybbs liegt am Ursprung Österreichs, im Herzen des Mostviertels. Die Ausstellung OSTARRICHI: ,,Entdecke Österreich’’ ist eine gelungene Schau, die einen Überblick zur österreichischen Geschichte bietet.
Ausgehend von der Ostarrichi Urkunde des Jahres 996 werden in Schlaglichtern Bezug auf wesentliche Ereignisse der Geschichte unseres Landes genommen. Übersetzungen, hervorragendes Bildmaterial und übersichtliche Karten erleichtern das Verständnis historischer Prozesse. Im Ostarrichi-Kulturhof kann man in angenehmer Atmosphäre vieles wiederentdecken, Neues erlernen und Erinnerung aufleben lassen.
www.ostarrichi-kulturhof.at

SPEZIELL FÜR KIDS:
Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahre entdecken eine Urkunde, entschlüsseln knifflige Rätsel und schlüpfen in kaiserliche Gewänder. Besonders beliebt: SPIELE KAISER, unterzeichne die Ostarrichi-Urkunde und lass dich für einen Augenblick in die Zeit um 996 zurückversetzen. Geschrieben wird mit Federkiel und Tinte, das Wachssiegel mit dem Bild des Kaisers wird von Dir mit einem Siegelstempel angefertigt. T 07475/527 00 - 40
www.ostarrichi-kulturhof.at