Rad

Mostbaron-Radroute

Höhenprofil

53,10 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 53,10 km
  • Aufstieg: 547 Hm
  • Abstieg: 547 Hm
  • Dauer: 4:00 h
  • Niedrigster Punkt: 241 m
  • Höchster Punkt: 392 m

Eigenschaften

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Mostbaron-Radroute

Kurzbeschreibung

Die Mostbaron-Tour führt zu Orten mit besonders gepflegter Mostkultur: Mostbarone, Moststraße-Wirte und Moststraße-Heurige. Zudem ist sie auch E-Bike-geeignet.   

Beschreibung

Die Tour ist oft hügelig und mit wenigen Rollstrecken, eine anspruchsvolle Tagestour. Sie umfasst zwei Abschnitte: Im Norden jenen um das MostBirnHaus bei Stift Ardagger, im Süden jenen zwischen Euratsfeld und Neuhofen.

Weite Ausblicke - hinüber ins Mühlviertel und bis hin zum Ötscher - machen diese Tour zu einem "erhabenen" Erlebnis. Entlang der Strecke laden Betriebe der  zur Rast. Außerdem liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten am Weg. 

Hinweis: Die Radroute ist in beide Richtungen beschildert und kann auch in die andere Richtung gefahren werden.

Startpunkt der Tour

Ardagger Stift - MostBirnHaus

Zielpunkt der Tour

Ardagger Stift - MostBirnHaus

Wegbeschreibung

Vom MostBirnHaus Ardagger-Stift startet die Mostbaron-Radroute leicht steigend bis nach Viehdorf, danach gemütlich und fallend nach Leutzmannsdorf. Nach der Querung der Ybbs steigt die Strecke in Richtung Euratsfeld wieder leicht an. Bevor Euratsfeld erreicht wird, laden der Mostheurige Sommereggerhof, der Mostheurige Zeilinger und das Landhotel Gafringwirt zu einer Einkehr mit Stärkung ein.

Von Euratsfeld geht es stetig wechselnd bergauf und bergab bis nach Neuhofen an der Ybbs. Von Neufurth bis Oed-Öhling geht es äußert flach weiter, bevor es unmittelbar nach der Mostelleria in Öhling wieder etwas anspruchsvoller wird. Direkt unter der Autobahn A1 ist der höchste Punkt der Strecke erreicht, von hier an rollt es gemütlich bergab in Richtung Nordosten. 

Kurz nach dem Schloss Zeillern verläuft die Route - nach wie vor leicht fallend - weiter gegen Norden nach Stephanshart, wo der tiefste Punkt der Runde erreicht wird. Die letzten Kilometer verlaufen leicht hügelig nach Osten zurück zum Ausgangspunkt beim MostBirnHaus in Ardagger-Stift. 

 

Anfahrt

Von der Westautobahn A1 in Amstetten-West abfahren und via Greiner Straße (L119) nach Ardagger Stift.

Parken

Parkplatz MostBirnHaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise über den Bhf Amstetten mit Anbindung an die Mostbaron-Radroute Richtung Dingfurt bzw. Viehdorf.

Tipp des Autors

Auch mit dem E-Bike empfehlenswert.